Herzlich Willkommen

 

im Institut für Kirchengeschichte von Böhmen-Mähren-Schlesien. Unser Institut befindet sich im Haus Königstein in Geiß-Nidda, einem Ortsteil der Stadt Nidda. Wissenschaftlicher Leiter des Instituts ist Professor Dr. Rudolf Grulich. 

 

 

 

 

Den Namen Haus Königstein haben wir gewählt, weil sich das Institut bis 2007 in Königstein befand, wo seit 1946 ein Zentrum der katholischen Vertriebenenarbeit bestand.  Unser Haus ziert ein Engel mit einer Posaune: eine Nachbildung des Bildes, das als Grafitto in Königstein an der Kongresshalle des Hauses der Begegnung zu sehen ist.  

 

Der überdachte Hof trägt den Namen Speckpater-Platz zum Gedenken an den legendären Gründer der Ostpriesterhilfe,  Pater Werenfried van Straaten, der im Jahre 2013 100 Jahre alt geworden wäre und dessen Werk Kirche in Not weiter besteht.  

 

In unserem Hause befindet sich seit 2013 auch die Bibliothek des Auschwitz-Überlebenden und Charta 77-Mitgliedes Pavel Bergmann aus Prag, die von seinem Sohn Daniel Bergmann hier untergebracht wurde. 

 

 

Institut für Kirchengeschichte Böhmen-Mähren-Schlesien e.V.
Haus Königstein
Zum Sportfeld 14
63667 Geiß-Nidda
Tel.: +49(0)6043-9885224

 

Konto: Postbank Frankfurt

IBAN: DE51 5001 0060 0269 4446 02

BIC:    PBNKDEFF 

E-Mail: haus-koenigstein.nidda@t-online.de 

 

 

Zum Kontaktformular